Kosten

Kosten

1. Selbstzahler

Für Sie als Selbstzahler entfallen langwierigen Formalitäten, die zur Beantragung der Therapie bei der Krankenkasse notwendig sind. Diese verzögern oft den Beginn der Therapie und sind mit etlichem Zeit- und Kraftaufwand verbunden. Sie können zudem frei über die Anzahl der benötigten Sitzungen entscheiden – die Kassen genehmigen in der Regel für die tiefenpsychologisch fundierte Therapie 25 Sitzungen, weitere Sitzungen bedürfen eines gesonderten Antrages. Die Kosten der Therapie sind unter bestimmten Umständen steuerlich absetzbar – lassen Sie sich diesbezüglich von einem Steuerberater beraten lassen.


2. Privat Versicherte

Die privaten Kassen und Beihilfestallen übernehmen die Kosten für eine Psychotherapie durch einen Heilpraktiker für Psychotherapie dann, wenn dies in der Police vereinbart ist. Vor Behandlungsbeginn sollte dies jedoch vom Versicherungsnehmer durch einen Antrag auf Kostenübernahme ausdrücklich von der privaten Kasse bestätigt werden.

Viele private Kassen richten sich bei der Erstattung von Kosten an die Gebührenordnung für Heilpraktiker, die Stundensätze für eine Therapiesitzung von 26 bis 46 Euro vorsieht. Die daraus folgende Differenz ist von dem Klienten selbst zu tragen.


3. Gesetzlich Versicherte

Bei Behandlungen durch einen Heilpraktiker für Psychotherapie besteht bei den gesetzlichen Krankenkassen grundsätzlich keine Übernahmepflicht der Kosten. Es empfiehlt sich daher der Abschluss einer Heilpraktiker Zusatzversicherung. Es ist dabei darauf zu achten, dass Heilpraktiker für Psychotherapie als Behandler von der Versicherung akzeptiert wird.

Wenn aber der behandlungsbedürftige Patient nachweisen kann, dass ein regional zumutbarer Therapieplatz bei einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung nicht innerhalb von 6 Monaten gefunden werden kann (Protokolle der abgelehnten Anfragen führen!), besteht ein Sonderfall und somit die Hoffnung auf Kostenübernahme durch die Kasse. Sprechen Sie bitte den zuständigen Mitarbeiter Ihrer Krankenkasse an.

  • Einzelsitzung Psychotherapie (50 Minuten Dauer = 1 Therapiestunde) 60 Euro bzw. 55 Euro, wenn Sie minderjährige Kinder haben oder schwerbehindert sind.
  • Paar-/Familien-/Angehörigen-Sitzung (50 Minuten Dauer = 1 Therapiestunde) 70 Euro bzw. 65 Euro, wenn Sie minderjährige Kinder haben oder schwerbehindert sind.
  • PME-Einzelsitzung (50 Minuten Dauer) 50 Euro bzw. 45 Euro, wenn Sie minderjährige Kinder haben oder schwerbehindert sind.

Die Kosten gelten soweit nicht anders vereinbart.


Bei Sitzungsausfall ohne vorherige Absage (mindestens 24 Stunden im Voraus) wird das Ausfallhonorar in voller Höhe in Rechnung gestellt.